Dienste unter Windows 2000/XP

Unter Windows 2000/XP werden Apache und MySQL als so genannte Dienste eingerichtet und in der Regel auch automatisch gestartet. Wie kannst du diese Startautomatik unterbinden? Wie kannst du feststellen, ob die Dienste funktionieren?

Du möchtest herausfinden, ob die Installation unter Windows XP/2000 gut geklappt hat?

Dich nervt, dass Apache und MySQL jedes Mal automatisch mit gestartet werden? Du möchtest wissen, wie man die Startautomatik anpassen kann? Dann musst du ran an die Dienste! Wo stecken diese Dienste eigentlich?

Rechtsklicke auf den ARBEITSPLATZ, wähle den Befehl VERWALTEN. Gehe zum Zweig DIENSTE UND EINSTELLUNGEN, Unterzweig DIENSTE. Hier findest du zum einen den ???Apachen“ und zum anderen MySQL. Wenn du Apache und mySQL lieber mit dem FoxServ-Control Panel starten möchtest, doppelklickst du auf den entsprechenden Dienst.

Schaue zum Feld STARTTYP und wähle die Option MANUELL. Dann kannst du den Dienst manuell starten. Das manuelle Starten gelingt auch auf andere Weise: Rechtsklicke auf den Dienst und wähle den Befehl STARTEN.

Diese Dienste sind deaktiviert und lassen sich auch manuell nicht starten? Dann besitzt du möglicherweise keine Administratorenrechte auf deinem PC. Wie startest du dann z.B. den Apache-Webserver? Geht das trotzdem? Ja, versuche den Doppelklick auf die Datei Apache.exe unter C:\FoxServ\Apache\bin. Wenn du Glück hast, läuft das System nun.